Mag. Dr. Elisabeth Frieser
Tel.: 0676/91 44 633
elisabeth-frieser@gmx.at

In manchen Situationen wünscht man sich, in manchen braucht man jemanden, der versteht worum es geht, mit dem man Situationen besprechen und die unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten abstimmen kann.

Man muss nicht alles allein schaffen und auch nicht allein entscheiden.

Manchmal sind zusätzliche Sichtweisen hilfreich, manchmal der Blick von außen, der weitere Handlungsmöglichkeiten schafft, manchmal ist es der persönliche Austausch.

Was soll sich ändern? Was wollen Sie erreichen? Wie kann das am besten gelingen?

REDEN IST WIRKSAM, REDEN MACHT SINN UND SCHAFFT KLARHEIT.

VERSTEHEN und nachvollziehen können, „WARUM WER WAS MACHT“, ist meist der erste Schritt in Richtung Veränderung und zeigt verschiedene Lösungsmöglichkeiten auf.

Wenn man versteht oder zumindest nachvollziehen kann, warum sich jemand „so“ verhält, kann man adäquat und entsprechend wirksam  reagieren, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Für manche Situationen jedoch hat man keine passende Lösung. Man versucht diese Gedankenspirale zu verlassen und rutscht doch immer wieder hinein. Der Blick von außen, eine andere Perspektive, kann helfen auszusteigen.

Selbst für Tatsachen, die wir nicht beeinflussen können haben wir längst Kompetenzen entwickelt, individuelle Lösungen, um Ihren Einfluss auf unser Leben zu begrenzen.

Mit Kompetenzen meine ich Fähigkeiten, die wir aufgrund bestimmter Erfahrungen und Erkenntnisse im Laufe unseres Leben entwickelt und immer weiter optimiert haben. Diese Ressourcen sind Teil der Persönlichkeit und stehen uns jederzeit zur Verfügung.

DAMIT WIR UNSER LEBEN BEWUSST „FÜHREN“ KÖNNEN, ist es sinnvoll manchmal innezuhalten und mit jemandem anderen darüber zu reflektieren.

WENN ETWAS ANDERS WERDEN SOLL, dann gibt es verschiedene Optionen. Reden ist nur eine davon…

REDEN ist wichtig, vorausgesetzt, dass auch der andere dazu bereit ist. Außerdem fällt es gar nicht so leicht bestimmte Themen anzusprechen. Auch aus Sorge, dass man gar nicht zu Wort kommt oder womöglich missverstanden wird.

REFLEKTIEREN im Sinne von sich hinterfragen, was ist da abgelaufen oder geschehen? Habe ich etwas übersehen? Was habe ich nicht berücksichtigt? Wie habe ich reagiert? War das ok? Was bedeutet das für den /die anderen? Was würde ich das „nächste Mal“ anders machen? Was ist mir erst im Nachhinein bewusst geworden?

REFLEKTIEREN IST UNVERZICHTBAR, WENN MAN LANGFRISTIG ERFOLG HABEN MÖCHTE.

Manchmal ist eine GEWISSE DISTANZ notwendig, um Dinge richtig einordnen zu können. Jeder hat seine „blinden“ Flecken und ein Gespräch kann manches klären.

Die PERSPEKTIVE zu wechseln, kann den Handlungsspielraum erweitern, sich einmal in die Schuhe des anderen zu stellen, kann den Horizont deutlich vergrößern.

Aber die HALTUNG ist eine der wichtigsten und wirkungsvollsten Kompetenzen. Sie bedeutet Orientierung und Halt zugleich und ist verantwortlich dafür, wie wir von anderen wahrgenommen werden. Eine bestimmte HALTUNG einnehmen, gibt Sicherheit und schützt vor Kritik.

Jeder Mensch hat Kompetenzen, kulturelle, fachliche, soziale und eine ganze Reihe an praktischen Lebenskompetenzen, manche davon haben sich schon in schwierigen und komplexen Verhältnissen bewährt.

Manchmal braucht man einfach jemanden mit dem man sich zusammensetzen, Dinge besprechen, Situationen reflektieren und entsprechende Lösungen identifizieren kann.

Wie und wobei ich Sie unterstützen kann, besprechen wir gerne bei einem 30min. Erstgespräch, das für beide Seiten unverbindlich und kostenlos ist.

 

Wann machen therapeutische Gespräche Sinn?

Wenn man mit einem Thema nicht abschließen kann oder wenn man sich eine Frage wiederholt stellt, ohne eine passende Antwort zu finden.

 

Wir alle wissen…

Tatsachen oder Ereignisse kann man nicht ändern, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten damit umzugehen, souverän zu reagieren und auch für schwierige Situationen passende Lösungen zu finden.

Wie Sie in solchen Fällen Ihre Kompetenzen am besten einsetzen können, besprechen wir gemeinsam.

Der erste Termin (30min) wo wir einander kennen lernen ist für beide Seiten unverbindlich und kostenlos.

 

Soforthilfe bei akuten Beziehungsproblemen

Wenn Sie rasch professionelle Unterstützung brauchen, dann rufen Sie mich einfach an oder schicken Sie mir eine E-Mail. Wenn ich weiß, dass der Termin dringend ist, werde ich versuchen, Ihnen innerhalb der nächsten 48 Stunden einen solchen anzubieten.


Das Honorar für eine solche Stunde beträgt € 90, für Jugendliche und Studenten € 65.

↑ Nach oben


Familie ist für viele Menschen das Wichtigste im Leben
und Familientherapie kann wirksam sein, auch wenn nur ein Familienmitglied Therapie macht.


Auch die Beziehungen innerhalb der Familie sind wichtig und darauf hat man ebenso Einfluss. Gerade in der eigenen Familie ist man Experte, weil man alle gut und lange kennt, Ihre Besonderheiten, Ihre Vorlieben, ihre Abneigungen, ihre Stärken und Fähigkeiten. Auch hier sind Ihre Beziehungskompetenzen gefragt
.
Denn die Familie sollte der Ort sein, wo man authentisch sein, sich wohl fühlen und Kraft schöpfen kann. Wo man akzeptiert wird, so wie man ist, wo man sich aufeinander verlassen kann, einander wertschätzt und vertraut. Ein Platz, wo „die Welt noch in Ordnung ist“.

Auch Kinder haben Bedürfnisse, große und kleine

Eltern (natürlich auch allein erziehende Mütter und Väter) decken diese Bedürfnisse ab, so gut sie können.
Die meisten Eltern kennen die Bedürfnisse ihrer Kinder und versuchen „alles für sie zu tun“, aus ihrer Sicht. Das ist manchmal fast zu viel und gleichzeitig zu wenig, wenn die Grundbedürfnisse eines Kindes nicht auch ausreichend berücksichtigt werden.

Kinder spüren viel mehr, als wir Erwachsene ahnen. Sie „wissen“ alles und nehmen sehr differenziert ihrem Alter entsprechend wahr, auch wenn sie noch gar nicht in der Lage sind, zu sprechen oder ihre Erfahrungen auszudrücken. Je kleiner sie sind, umso wichtiger ist es für sie zu erleben und zu erfahren, dass sie so wie sie sind gut, liebenswert und in Ordnung sind. Und dass sie sich nicht „verbiegen“ müssen, um geliebt zu werden.

Schon die ersten Wochen, Monate, aber natürlich auch die ersten Jahre eines Kindes sind wichtig und relevant für die Entwicklung ihrer Identität, ihres Selbstwertgefühls, ihrer Persönlichkeit. Wie sie später im Leben Fuß fassen, wie sie auf Menschen zugehen und wie sie sich abgrenzen können, wie sie sich in manchen Situationen durchsetzen, in anderen anpassen werden, welche Aufgaben sie übernehmen können, welchen Herausforderungen sie sich stellen und wie sie damit umgehen werden, kurz wie sie ein selbstbestimmtes, möglichst unabhängiges Leben auf der Basis eines gesunden Selbstbewusstseins führen können, entscheidet sich schon sehr früh.

↑ Nach oben


Gesprächsthemen

Manche Themen bespricht man besser mit einem neutralen Gesprächspartner, als mit der Familie, Freunden oder dem Partner.

Mögliche Themen im Rahmen einer Therapie sind…

ALLES FÜR SIE/IHN GETAN – UND TROTZDEM IST SIE/ER GEGANGEN, wenn die Trennung völlig unerwartet kommt, wie aus heiterem Himmel

ÄNGSTE – manchmal kontrollieren sie uns und nicht mehr wir sie, manchmal treten sie ganz massiv auf, ein anderes Mal nur marginal

Ein BABY kommt auf die Welt – was tun, damit die Beziehung nicht auf der Strecke bleibt

Wege aus einer DEPRESSIVEN VERSTIMMUNG – wenn das Leben unglaublich anstrengend wird

Damit ERWARTUNGEN an den Partner nicht ganz schnell zu ENTTÄUSCHUNGEN führen

Wie kann man ein „NEIN“ wertschätzend – also ohne den anderen zu kränken – kommunizieren?

FRAGEN NACH DEM SINN DES LEBENS – wie man ihn und sich wieder finden kann

GRENZEN und GRENZÜBERSCHREITUNGEN – die ewige Frage wie viel Nähe angenehm und wie viel Distanz notwendig ist

HALTUNGEN, eine der wirksamsten Möglichkeiten Stellung zu beziehen und dafür geachtet und respektiert zu werden.

KRISEN bewältigen – und wie man für das nächste Mal besser gerüstet ist

KONFLIKTE in einer Beziehung machen Sinn – wofür stehen sie?

NARZISSMUS, eine PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG, die man nicht leicht erkennt, weil einem der Partner immer wieder das Gefühl vermittelt, an den Problemen Schuld zu sein.

SELBSTSICHERHEIT, SELBSTVERTRAUEN und mehr SELBSTBEWUSSTSEIN – von manchen Dingen kann man nicht genug haben

TRENNUNG oder ZUSAMMENBLEIBEN – wie und wann trifft man die „richtige“ Entscheidung?

PERSÖNLICHKEITS ENTWICKLUNG – Wer bin ich? Was möchte ich verbessern? Wie kann das gelingen?

Zielgruppen

Jugendliche und Erwachsene

↑ Nach oben


Praxis Dr. Elisabeth Frieser

Psychotherapie ist Vertrauenssache und kann nur dann erfolgreich sein, wenn es eine gemeinsame Kommunikationsbasis gibt, deshalb ist die erste halbe Stunde, in der wir einander persönlich kennenlernen, unverbindlich und kostenlos.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Sie erreichen mich unter Tel.: 0676/91 44 633 oder elisabeth-frieser@gmx.at.

Referenzen

Mitglied des ÖBVP, Ausbildung in der ÖAS (Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Systemische Studien).
Laufende themenspezifische Fortbildung.

Praxis

Praxis Garten Wartezimmer

So kommen Sie am besten hin:

U4 bis „Hietzing“, eine Station mit der Linie 60 oder 10 bis „Dommayergasse“ und dann 100m die Hietzinger Hauptstraße stadtauswärts bis zur Kirchmayergasse.

↑ Nach oben


Kosten & Terminvereinbarung

Termine

Sie erreichen mich unter 0676/91 44 633 oder elisabeth-frieser@gmx.at.
Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, sagen Sie bitte möglichst früh ab.

Preise

Psychotherapie ist Vertrauenssache und kann nur dann erfolgreich sein, wenn es auch eine gemeinsame Kommunikationsbasis gibt, deshalb biete ich ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch (30min) an, wo Sie Fragen stellen, Ihre Themen ansprechen können und wir gemeinsam klären, was ich für Sie tun kann. Dabei unterliege ich der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht und das heißt, dass alle Inhalte der Gespräche streng vertraulich sind, auch gegenüber Angehörigen oder Behörden.

Danach können Sie völlig frei entscheiden, ob Sie diese Möglichkeit nützen möchten.

Wenn Sie mit einem konkreten Anliegen nur eine Stunde (€ 90) buchen möchten, entfällt das Erstgespräch.

Jede weitere Einheit (60 Minuten) kostet € 90, (Krankenkassenzuschuss ist möglich)
für Schüler, Jugendliche und Studenten € 65, (Krankenkassenzuschuss ist auch hier möglich)
und sollte bar am Ende jeder Stunde bezahlt werden.

Selbsterfahrung / Supervision

Einzelselbsterfahrung für verschiedene Berufsausbildungen wie z.B. das Propädeutikum, Coaching, Mediation, Lebens- und Sozialberater u.a. zum Spezialpreis von € 65 für 1 Einheit (50min).

Supervision

Supervision im beruflichen Kontext zum Preis von € 65 für 1 Einheit (50min).

↑ Nach oben